Hallo liebe Gäste und Neuregistrierer,

auf Grund von kürzlich aufgetretenen Änderungen gab es Probleme bei der Registrierung mit dem Google ReCpatcha, womit keine neuen Registrierungen möglich waren.
Dank eines aufmerksamen Besuchers, der auf diesen Zustand hinwies, konnte das Problem nun behoben werden.

Da die "Raparatur" des Google Captchas ein Sicherheitsrisiko darstellt, habe ich vorerst auf eine anderes Captcha umgestellt, bis eine Lösung für das Google Teil vorhanden ist.

Daher: Registrieren ist wieder möglich !!

Grüße
Euer Admin

HM-MOD-RPI-PCB (HM-OCCU-SDK) Bausatz (Anl. mit RaspberryMatic)

In diesem Bereich geht es um die Hardware der HomeMatic Lösung von der eQ-3 AG.

Themenstarter
Outi
Administrator
Administrator
Beiträge: 140
Registriert: Fr 13. Feb 2015, 22:24
RasPis: 10+
Kontaktdaten:

Re: HM-MOD-RPI-PCB (HM-OCCU-SDK) Bausatz (Anl. mit RaspberryMatic)

Beitrag von Outi » Sa 30. Dez 2017, 03:09

So, ich habe die aktuelle Version installiert und nach Anleitung getestet, WLAN geht bei mir einwandfrei.
;) Gruß Outi :D


Themenstarter
Outi
Administrator
Administrator
Beiträge: 140
Registriert: Fr 13. Feb 2015, 22:24
RasPis: 10+
Kontaktdaten:

Re: HM-MOD-RPI-PCB (HM-OCCU-SDK) Bausatz (Anl. mit RaspberryMatic)

Beitrag von Outi » Sa 30. Dez 2017, 03:10

Anleitung auf neue Version getestet und Anleitung angepasst.

WLAN geht jetzt wieder.
;) Gruß Outi :D


Karin
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: Fr 29. Dez 2017, 21:09
RasPis: 1

Re: HM-MOD-RPI-PCB (HM-OCCU-SDK) Bausatz (Anl. mit RaspberryMatic)

Beitrag von Karin » Sa 30. Dez 2017, 10:47

Hallo Outi,
vielen Dank für die schnelle Antwort. Jetzt kann ich zumindest sicher sein, dass sich die weitere Fehlersuche lohnt.
Viele Grüße
Karin


Karin
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: Fr 29. Dez 2017, 21:09
RasPis: 1

Re: HM-MOD-RPI-PCB (HM-OCCU-SDK) Bausatz (Anl. mit RaspberryMatic)

Beitrag von Karin » Sa 30. Dez 2017, 12:35

Hallo Outi,
jetzt funktioniert auch mein WLAN. Anfangs gab es Probleme mit der Auflösung des Nameservers. Im Endeffekt habe ich nichts verändert. Ganz offensichtlich haben mehrere Neustarts bei diversen Einstellungsversuchen geholfen....
Vielen Dank nochmals für die Hilfe
Viele Grüße
Karin


Themenstarter
Outi
Administrator
Administrator
Beiträge: 140
Registriert: Fr 13. Feb 2015, 22:24
RasPis: 10+
Kontaktdaten:

Re: HM-MOD-RPI-PCB (HM-OCCU-SDK) Bausatz (Anl. mit RaspberryMatic)

Beitrag von Outi » Sa 30. Dez 2017, 17:38

Gerne doch und jederzeit gerne wieder und nen guten Rutsch.
;) Gruß Outi :D


oaotto
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: Sa 30. Dez 2017, 19:41

Re: HM-MOD-RPI-PCB (HM-OCCU-SDK) Bausatz (Anl. mit RaspberryMatic)

Beitrag von oaotto » Sa 30. Dez 2017, 19:56

Hallo
Hab den HM-MOD-RPI-PCB Bausatz mit RaspberryMatic am laufen jetzt möchte ich noch mit einem
HM-MOD-RPI-PCB-ESP8266 ESPEasy
erweitern aber so einfach wie bei Fhem scheint es nicht zu gehen .
Gibt es eine Möglichkeit das Teil anzumelden bei mir ist er immer offline
Hab in als: HM Configuration Tool LAN
Seriennummer:oeq060xxxx
und der IP Adresse versucht oder muss in als HomeMatic RF-LAN Gateway anmelden ?
Aber da hab Ichs auch nicht geschafft .
oder geht das gar nicht ?

Gruß otto


Themenstarter
Outi
Administrator
Administrator
Beiträge: 140
Registriert: Fr 13. Feb 2015, 22:24
RasPis: 10+
Kontaktdaten:

Re: HM-MOD-RPI-PCB (HM-OCCU-SDK) Bausatz (Anl. mit RaspberryMatic)

Beitrag von Outi » So 31. Dez 2017, 00:13

Hallo Otto,

willkommen im Forum.

Leider muss ich bei Deinem Problem passen, ich kenne das Teil (noch) nicht aber vielleicht meldet sich ja noch jemand.
;) Gruß Outi :D


rasPifan01
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 16:41

Re: HM-MOD-RPI-PCB (HM-OCCU-SDK) Bausatz (Anl. mit RaspberryMatic)

Beitrag von rasPifan01 » Mo 1. Jan 2018, 17:04

Hallo,
ich bin neu hier im Forum und auch erst seit einer Woche glücklicher RasPi Besitzer. Eigentlich habe ich diesen als Homebridge zwischen Homekit und AVM Aktoren eingerichtet.
Da ich den Unterputzschalter von Homematic verwwenden möchte bin ich hier gelandet und habe eine, wahrscheinlich dumme, Frage.
Mein RasPi ist aufgesetzt und funktioniert mit der Homebridge sehr gut. Ich hätte mir nun vorgestellt, dass ich auf mein laufendes System "einfach" ein Softwarepaket und Treiber für den Bausatz installiere, so dass ich beide Welten parallel bzw. miteinander betreibe.

Ist das eine Option oder muss der RasPi immer mit einem Image des Betriebssystems wie beschrieben neu aufgesetzt werden?
Oder verstehe ich die Anleitung einfach nur falsch?

Gruß und schon einmal Danke für Euren Input!

Dirk


Themenstarter
Outi
Administrator
Administrator
Beiträge: 140
Registriert: Fr 13. Feb 2015, 22:24
RasPis: 10+
Kontaktdaten:

Re: HM-MOD-RPI-PCB (HM-OCCU-SDK) Bausatz (Anl. mit RaspberryMatic)

Beitrag von Outi » Di 2. Jan 2018, 01:56

Hallo Dirk,

willkommen im Forum.

Mit Homebridge und Homekit kenne ich mich nicht aus, meine Anleitung in diesem Bereich bezieht sich rein auf RaspberryMatic für das HomeMatic System, daher kann ich nur das Folgende berichten:

Das RaspberryMagic Projekt baut auf eine eigene Linux Distribution auf. Scheint zwar eine Art Debian zu sein, ist aber sehr abgespeckt und rein auf die HomeMatic Produktschiene ausgelegt.

Das hier gezeigte Funkmodul wird aber scheinbar auch von einigen anderen Systemen unterstützt. Mein Thema ist hier aber vorerst HomeMatic, da sehr verbreitet.

Laut meinen damaligen Recherchen zu meinen Anfangszeiten mit dieser Thematik habe ich in Erfahrung gebracht, dass es zwar Anstrengungen diverser Leute gab, HomeMatic nachträglich auf Raspbian installieren zu können aber viel hat sich da scheinbar nicht getan. Ich konnte jedenfalls nix brauchbares finden.

Leider ist es auch so ohne Weiteres nicht möglich im bekannten RaspberryMatic Image irgendwas groß nachzuinstallieren, Ausnahmen sind die extra dafür programmierten Erweiterungen.

Du kannst m.W.n. also nur das SD Image installieren und RaspberryMatic alleine auf einem Raspberry Pi betreiben. Ich wüsste leider auch nicht, dass sich da bisher etwas geändert hat.

Auch bei den Updates ist es momentan so, dass es bei neueren Versionen der CCU2 Firmware (der Raspi bildet ja die HomeMatic Steuerzentrale CCU2 nach, wenn man das Funkmodul hinzugefügt hat) immer das gesamte Image neu geflasht werden muss. Ein Backup muss in jedem Fall vorher gemacht werden, sonst muss alles wieder neu eingerichtet werden. Die CCU2 Firmware enthält eine Backupfunktion für die Einstellungen.

Ich kenne nur zwei Projekte, die AVM Geräte und HomeMatic miteinander verbinden: FHEM und iobroker

FHEM ist sehr verbreitet und iobroker hat unzählige Erweiterungsmöglichkeiten und ist recht komplex.

Ich habe mich aktuell noch für HomeMatic (RaspberryMatic) entschieden, da es eben 1:1 eine originale Homematic Zentrale nachbildet aber ich kenne FHEM von früher und will ebenfalls irgendwann wieder zu FHEM, da ich auch einiges von AVM im Einsatz habe.

Fazit: RaspberryMatic ist eine Nachbildung der Homematic Zentrale CCU2 und kann auch "nur" das, was die CCU2 auch kann, nur halt etwas flotter und vielleicht auch günstiger ....
;) Gruß Outi :D


Themenstarter
Outi
Administrator
Administrator
Beiträge: 140
Registriert: Fr 13. Feb 2015, 22:24
RasPis: 10+
Kontaktdaten:

Re: HM-MOD-RPI-PCB (HM-OCCU-SDK) Bausatz (Anl. mit RaspberryMatic)

Beitrag von Outi » Sa 3. Feb 2018, 02:24

Neues Image Version 2.31.25.20180120 installiert und Anleitung getestet, soweit ok.
;) Gruß Outi :D

Antworten