RASPBIAN: Seafile installieren (SQLite3 / MySQL)

Hier gibt's Anleitungen und Themen dazu.

Themenstarter
Outi
Administrator
Administrator
Beiträge: 155
Registriert: 13.02.2015, 22:24
RasPis: 10+
Kontaktdaten:

Re: RASPBIAN: Seafile installieren (SQLite3 / MySQL)

Beitrag von Outi » 28.06.2017, 18:53

So, ich muss vorerst passen, ich habe Dir eine Nachricht geschrieben.
Ich werde das bei Gelegenheit weiter verfolgen.
Bin momentan leider etwas kurz angebunden.

Die Anleitung geht momentan nur im lokalen Umfeld ohne fastcgi und ohne Verschlüsselung.
;)Gruß Outi :D


Themenstarter
Outi
Administrator
Administrator
Beiträge: 155
Registriert: 13.02.2015, 22:24
RasPis: 10+
Kontaktdaten:

Re: RASPBIAN: Seafile installieren (SQLite3 / MySQL)

Beitrag von Outi » 28.06.2017, 19:39

Anleitung an Version 6.1.1 angepasst.
;)Gruß Outi :D


Gospel-Webmaster
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 28.06.2017, 08:51
RasPis: 1

Re: RASPBIAN: Seafile installieren (SQLite3 / MySQL)

Beitrag von Gospel-Webmaster » 01.07.2017, 22:49

Hallo outi,

vielen Dank für Deine Hilfe. Ist es ausreichend, dass ich das Paket phyton-reqest nachinstalliere? Und kann ich in der /etc/init.d/seafile-server fastcgi einfach ausschalten, oder muss ich wegen der Ausführbarkeit der Datei noch etwas beachten?

Ich bin echt unsicher, weil ich jetzt schon die vierte Installation von seafile durchgeführt habe und schon dreimal auf für mich unlösbare Probleme gestoßen bin. Kann ich eventuell das Ergebnis Deiner vorherigen Beschreibung noch nachbessern, ohne eine komplette Neuinstallation durchführen zu müssen?

Vielen Dank im voraus.
Sven


Themenstarter
Outi
Administrator
Administrator
Beiträge: 155
Registriert: 13.02.2015, 22:24
RasPis: 10+
Kontaktdaten:

Re: RASPBIAN: Seafile installieren (SQLite3 / MySQL)

Beitrag von Outi » 02.07.2017, 00:39

Hallo Sven,

das Paket kannst Du einfach nachinstallieren und in der Konfig einfach ein # vor fastcgi setzen.
So hat es bei mir auch geklappt.

Schau Dir bitte auch den Link per aus meiner Nachricht an, da sind weitere Infos drin, da Du ja auch extern zugreifen möchtest und dazu die Verschlüsselung brauchst.
;)Gruß Outi :D


totolino
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 29.12.2017, 00:57
RasPis: 5

Re: RASPBIAN: Seafile installieren (SQLite3 / MySQL)

Beitrag von totolino » 29.12.2017, 01:06

Hallo zusammen,

ich bedanke mich erstmal an dieser Stelle für die tollen detaillierten Anleitungen die ihr verfasst. Ich habe leider ein Problem. Ich möchte Seafile + mysql installieren. Ich bin zuvor dieser Anleitung gefolgt.

► Text zeigen

Ich habe also mariadb installiert und ein passwort vergeben.

Jetzt habe ich nach der Anleitung hier seafile installiert.

Nachdem ich ./setup-seafile-mysql.sh eingegeben habe tauchen dann langsam die Probleme auf.



What is the name of the server? It will be displayed on the client.
3 - 15 letters or digits
[ server name ] seafile

What is the ip or domain of the server?
For example: www.mycompany.com, 192.168.1.101
[ This server's ip or domain ] 192.168.100.55

Where do you want to put your seafile data?
Please use a volume with enough free space
[ default "/home/seafile/seafile-data" ]

Which port do you want to use for the seafile fileserver?
[ default "8082" ]

-------------------------------------------------------
Please choose a way to initialize seafile databases:
-------------------------------------------------------

[1] Create new ccnet/seafile/seahub databases
[2] Use existing ccnet/seafile/seahub databases

[ 1 or 2 ]


Hier weiß ich nicht ob ich 1 oder 2 wählen muss. Wenn ich 1 wähle habe ich folgendes Problem.

Code: Alles auswählen

What is the host of mysql server?
[ default "localhost" ]

What is the port of mysql server?
[ default "3306" ]

What is the password of the mysql root user?
[ root password ]
What is the password of the mysql root user?
[ root password ]

verifying password of user root ...
Failed to connect to mysql server using user "root" and password "***": Access denied for user 'root'@'localhost'
Das Passwort ist aber definitiv richtig. Bei localhost hab ich auch schon mal die IP des PIs eingegeben.

Bei 2 hab ich folgendes Problem:

Code: Alles auswählen

What is the host of mysql server?
[ default "localhost" ]

What is the port of mysql server?
[ default "3306" ]

Which mysql user to use for seafile?
[ mysql user for seafile ] root

Using root is not allowed for security reasons. Please specify a different database user.


Jegliche Hilfe ist erwünscht. Vielen Dank


Themenstarter
Outi
Administrator
Administrator
Beiträge: 155
Registriert: 13.02.2015, 22:24
RasPis: 10+
Kontaktdaten:

Re: RASPBIAN: Seafile installieren (SQLite3 / MySQL)

Beitrag von Outi » 29.12.2017, 02:24

Hallo totolino,

willkommen im Forum.

Ich habe lange nichts mehr mit Seafile gemacht und nach einigem Hin und Her war für mich klar, dass ein richtiges NAS her muss.
Das hilft Dir nun aber nicht weiter aber ich versuche trotzdem zu helfen.

Wenn Du eine Neuinstallation von Seafile machst, musst Du bei der Auswahl 1 oder 2 natürlich 1 wählen, da hier entsprechend alles erst einmal angelegt wird. Punkt 2 ist dafür gedacht, um einiges neu anzulegen und die alten Einstellungen zu übernehmen, die Du ja nach einer Neuinstallation (oder besser Erstinstallation genannt) noch nicht hast.

Das mit dem Root User in der Datenbank sagt mir irgendwas. Wenn ich kurz in der Anleitung nachschaue, sehe ich, dass ich den Root User deaktiviert habe. Aber selbst wenn man den aktiviert lässt, funktioniert er normal unter MariaDB nicht. Ich erinnere mich da an ein Problem, das ich aber nochmal nachrecherchiere. Da war was auch in Verbindung mit anderen Skripten, wie z.B. phpMyAdmin, denn da hatte ich genau das gleiche Problem.

Ich schau mal nach und ergänze das dann hier.
;)Gruß Outi :D


Themenstarter
Outi
Administrator
Administrator
Beiträge: 155
Registriert: 13.02.2015, 22:24
RasPis: 10+
Kontaktdaten:

Re: RASPBIAN: Seafile installieren (SQLite3 / MySQL)

Beitrag von Outi » 29.12.2017, 02:42

So, auf die Schnelle mal etwas nachgeschaut (müsste eh mal wieder aktualisieren).

Hast Du mal einen anderen User (statt root) probiert ??

Meiner Erinnerung nach wird bei MariaDB generell der User root etwas anders behandelt, kurze Google Suchen ergaben, dass hier wohl ein Plugin verantwortlich sei.

Du kannst dieses ominöse Plugin zwar deaktivieren, soll angeblich aber auf Kosten der Sicherheit gehen. Meinem Verständnis nach muss hier zusätzlich auch als angemeldeter root User sudo verwendet werden.

Hier mal genauere Infos zu dem Thema von einem Autor, der sich mit dieser Materie beschäftigt hat:

Externer LinkMichael Kofler -- Root Login Problem mit MariaDB

Ansonsten könntest Du auch noch einen neuen User anlegen und dem alle Rechte geben.
;)Gruß Outi :D


totolino
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 29.12.2017, 00:57
RasPis: 5

Re: RASPBIAN: Seafile installieren (SQLite3 / MySQL)

Beitrag von totolino » 29.12.2017, 11:27

Hi Outi. Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort. Ich werde jetzt Mal einen User anlegen und es noch Mal probieren. Bis dahin hat die Anleitung aber bestens funktioniert.


totolino
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 29.12.2017, 00:57
RasPis: 5

Re: RASPBIAN: Seafile installieren (SQLite3 / MySQL)

Beitrag von totolino » 29.12.2017, 16:59

So dann möchte ich auch etwas zurück geben.

Erfahrungen von mir:

mysql konnte ich schlussendlich VORRÜBERGEHEND ans laufen bekommen.

Ich bin mit irgendeinem root befehl in die mysql console gekommen und habe dann datenbänke erstellt:

create database `ccnet-db` character set = 'utf8';
create database `seafile-db` character set = 'utf8';
create database `seahub-db` character set = 'utf8';

create user 'seafile'@'localhost' identified by 'seafile';

GRANT ALL PRIVILEGES ON `ccnet-db`.* to `seafile`@localhost;
GRANT ALL PRIVILEGES ON `seafile-db`.* to `seafile`@localhost;
GRANT ALL PRIVILEGES ON `seahub-db`.* to `seafile`@localhost;


Bei der Installation habe ich dann 2 geklickt und es funktionierte alles.
Nach einem Neustart tat sich dann leider nichts mehr und die Fehler konnte ich als Anfänger auch nicht beheben.


Erfahrungen mit der Variante SQLite3.

Man bekommt zum Schluss die Fehlermeldung:
pi@raspberrypi:~ $ sudo insserv seafile-server
sudo: insserv: command not found

Den fehler kann man beheben indem man insserv installiert mit sudo apt-get install insserv


Die letzten Befehle im Tutorial funktionieren leider nicht. Ich hoffe es läuft gleich trotzdem.

Code: Alles auswählen

pi@raspberrypi:~ $ sudo service seafile-server start
Failed to start seafile-server.service: Unit seafile-server.service not found.
pi@raspberrypi:~ $ sudo service seafile-server restart
Failed to restart seafile-server.service: Unit seafile-server.service not found.
pi@raspberrypi:~ $ sudo service seafile-server stop
Failed to stop seafile-server.service: Unit seafile-server.service not loaded.
LG


Themenstarter
Outi
Administrator
Administrator
Beiträge: 155
Registriert: 13.02.2015, 22:24
RasPis: 10+
Kontaktdaten:

Re: RASPBIAN: Seafile installieren (SQLite3 / MySQL)

Beitrag von Outi » 30.12.2017, 00:59

Vielen Dank für Deine Infos.

Wenn Du aus dem Internet darauf zugreifen möchtest, denke bitte daran, die ganze Sache noch zu verschlüsseln.
;)Gruß Outi :D

Antworten