RaspBerry Pi 3 B: Bluetooth (Raspbian)

Hier gibt's Anleitungen und Themen dazu.
Antworten

Themenstarter
Outi
Administrator
Administrator
Beiträge: 246
Registriert: 13.02.2015, 22:24
RasPis: 10+
Kontaktdaten:

RaspBerry Pi 3 B: Bluetooth (Raspbian)

Beitrag von Outi » 11.03.2016, 22:25

History:
09.09.2016 - V01.04 - Hinweis zur neuen BT Unterstützung im neuen RASPBIAN entfernt, da Probleme im akt. Image weg
26.05.2016 - V01.03 - Hinweis zur neuen BT Unterstützung im neuen RASPBIAN Image in der grafischen Oberfläche hinzugefügt
13.05.2016 - V01.02 - Infos zur neuen BT Unterstützung im neuen RASPBIAN Image in der grafischen Oberfläche hinzugefügt
29.04.2016 - V01.01 - Info zur dauerhaften Verbindung hinzugefügt
11.03.2016 - V01.00 - Erste Fertigstellung


Hinweis:
Diese Anleitung/Information erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und kann Fehler enthalten und die Benutzung erfolgt auf eigene Gefahr.
Es wird keinerlei Haftung für Schäden und/oder Datenverluste übernommen.

Info:
Diese Anleitung setzt ein fertig konfiguriertes RASPBIAN voraus.


Da inzwischen ein neues RASPBIAN Image von der Raspberry Pi Foundation erschienen ist, in dem neben anderen Funktionen auch die BT Schnittstelle upgedated wurde, kann man nun BT auch in der grafischen Oberfläche konfigurieren und verwalten.

Wird das neue Raspbian Image von hier installiert,

Externer Link Raspbian Jessie

ist die neue Unterstützung automatisch enthalten.

Soll hingegen das System auf das neue Image upgedated werden oder fehlt die BT Unterstützung aus irgend einem Grund, ist wie folgt vorzugehen und sind folgende Befehle einzugeben:

Code: Alles auswählen

sudo apt-get update
sudo apt-get dist-upgrade
sudo apt-get install piclone geany usb-modeswitch
sudo apt-get install python-pigpio python3-pigpio
Hierbei werden auch noch gleich die weiteren Neuerungen nachinstalliert.
Dieser Vorgang dauert aber auch selbst auf dem Pi 3 B einiges an Zeit.

Wurden alle Befehle abgearbeitet, wird zur Sicherheit ein Reboot durchgeführt:

Code: Alles auswählen

sudo reboot now
Nun folgt das Login in die grafische Oberfläche per startx (wenn diese Funktion freigeschaltet wurde), falls Monitor, Maus und Tastatur direkt am Pi angeschlossen sind oder es wird per Remote Desktop darauf zugegriffen. Unter Windows 10 geht das sehr einfach, falls unter Raspbian das Paket xrdp installiert wurde.

Nach dem Login und dem Erscheinen der grafischen Oberfläche erscheint der Hinweis, dass das System aktualisiert wurde.

Nun können in den Einstellungen über das grafische Menü Geräte recht einfach gesucht und hinzugefügt werden.

Info:
Hier beginnt die alte Anleitung für die Aktivierung und den reinen Betrieb in der Konsole.
Im Normalfall sollten die nachfolgenden Anweisungen nicht mehr notwendig sein.

Der Raspberry Pi 3 B besitzt gegenüber seinen Vorgängern zusätzlich WLan und Bluetooth onboard.
Ein aktualisiertes Image hat beide Schnittstellen bereits integriert.

Zuerst wird die übliche Paketaktualisierung durchgeführt:

Code: Alles auswählen

sudo apt-get update && sudo apt-get upgrade
Nun erfolgt ein Test, ob Bluetooth bereits aktiv ist:

Code: Alles auswählen

systemctl status bluetooth
Sollte es zwar installiert aber noch nicht aktiv sein, kann es mit folgendem Befehl gestartet werden:

Code: Alles auswählen

sudo systemctl start bluetooth
In der Regel dürfte Bluetooth aber bereits aktiv sein. Man kann es jedenfalls in der Ausgabe des obigen Befehls leicht erkennen.
Mit der Option stop kann man es auch wieder bis zum nächsten Reboot deaktivieren.

Soll - wie hier im Beispiel - eine Bluetooth Tastatur verbunden werden, muss zuerst die Adresse dieser Tastatur herausgefunden werden.
Zu diesem Zweck wird die Tastatur in den Suchmodus versetzt. Wie dies geschieht, steht normal in der Beschreibung der Tatstatur. Meist ist es ein kleiner Taster, der oft in einem kleinen Loch zu finden ist und mit einem Stift gedrückt werden kann oder man drückt eine bestimmte Taste gleichzeitig beim Einschalten.

Zuerst wird der Suchmodus am Raspberry Pi gestartet und dann an der Tastatur. Die Ausgabe sieht dann ungefähr so aus:

Code: Alles auswählen

pi@raspberrypi:/ $ hcitool scan
Scanning ...
        XX:XX:XX:XX:XX:XX       XXXX Wireless Keyboard
XX wird hierbei durch die entsprechenden hexadezimalen Zahlen dargestellt und als XXXX kann ein Hersteller stehen.

Um nun die Verbindung herzustellen, ist zuerst die Bluetooth Befehlszeile zu starten:

Code: Alles auswählen

sudo bluetoothctl
An der neuen Eingabeaufforderung sind dann folgende Befehle einzugeben:

Code: Alles auswählen

agent on
default-agent
scan on
pair XX:XX:XX:XX:XX:XX
(nach diesem Befehl wird in der Regel ein Passwort angezeigt, welches auf der Tastatur eingegeben und mit Enter bestätigt werden muss)
trust XX:XX:XX:XX:XX:XX
connect XX:XX:XX:XX:XX:XX
Die ganze Abfolge sieht dann ungefähr so aus, wenn alles geklappt hat:

Code: Alles auswählen

[NEW] Controller XX:XX:XX:XX:XX:XX raspberrypi [default]
[bluetooth]# agent on
Agent registered
[bluetooth]# default-agent
Default agent request successful
[bluetooth]# scan on
Discovery started
[CHG] Controller XX:XX:XX:XX:XX:XX Discovering: yes
[NEW] Device XX:XX:XX:XX:XX:XX XX-XX-XX-XX-XX-XX
[CHG] Device XX:XX:XX:XX:XX:XX LegacyPairing: no
[CHG] Device XX:XX:XX:XX:XX:XX Name: XXXX Wireless Keyboard
[CHG] Device XX:XX:XX:XX:XX:XX Alias: XXXX Wireless Keyboard
[CHG] Device XX:XX:XX:XX:XX:XX LegacyPairing: yes
[bluetooth]# pair XX:XX:XX:XX:XX:XX
Attempting to pair with XX:XX:XX:XX:XX:XX
[CHG] Device XX:XX:XX:XX:XX:XX Connected: yes
[agent] PIN code: XXXXXX
[CHG] Device XX:XX:XX:XX:XX:XX Modalias: usb:xxxxxxxxxxxxxxx
[CHG] Device XX:XX:XX:XX:XX:XX UUIDs:
        XXXXXXXX-XXXX-XXXX-XXXX-XXXXXXXXXXXX
        XXXXXXXX-XXXX-XXXX-XXXX-XXXXXXXXXXXX
[CHG] Device XX:XX:XX:XX:XX:XX Paired: yes
Pairing successful
[CHG] Device XX:XX:XX:XX:XX:XX Connected: no
[CHG] Device XX:XX:XX:XX:XX:XX RSSI: -XX
[bluetooth]# trust XX:XX:XX:XX:XX:XX
[CHG] Device XX:XX:XX:XX:XX:XX Trusted: yes
Changing XX:XX:XX:XX:XX:XX trust succeeded
[bluetooth]# connect XX:XX:XX:XX:XX:XX
Attempting to connect to XX:XX:XX:XX:XX:XX
[CHG] Device XX:XX:XX:XX:XX:XX Connected: yes
Connection successful
[bluetooth]#
Der Bluetooth Eingabemodus wird mit folgendem Befehl verlassen:

Fortsetzungen, Korrekturen, Änderungen möglich ....

Copyright © 2019 by RasPiFun.de
;) Gruß Outi :D


Themenstarter
Outi
Administrator
Administrator
Beiträge: 246
Registriert: 13.02.2015, 22:24
RasPis: 10+
Kontaktdaten:

Re: RaspBerry Pi 3 B: Bluetooth (Raspbian)

Beitrag von Outi » 13.05.2016, 21:33

Seit Kurzem wurde das RASPBIAN Image der Raspberry Pi Foundation upgedated und die Unterstützung von BT für die grafische Oberfläche hinzugefügt.

Wer das neue Image neu installiert, hat die Funktion bereits an Board.
Wer auf das neue Image updaten möchte, findet in der obigen Anleitung eine Erweiterung dazu.
;) Gruß Outi :D


Themenstarter
Outi
Administrator
Administrator
Beiträge: 246
Registriert: 13.02.2015, 22:24
RasPis: 10+
Kontaktdaten:

Re: RaspBerry Pi 3 B: Bluetooth (Raspbian) (Bitte Hinweise beachten !!)

Beitrag von Outi » 26.05.2016, 17:12

Ich habe diese Anleitung erneut online gestellt, rate momentan aber noch von einem nachträglichen Update ab, bis das Problem im Bereich Remote Desktop gelöst ist. Wer will, kann auf eigene Gefahr updaten. Ohne Remotedesktop habe ich allerdings noch keine Erfahrung, werde bei Gelegenheit aber mal testen.

Da die Anleitung weiter unten den alten BT Prozess beschreibt, wollte ich diese nicht weiterhin ganz raus nehmen.
;) Gruß Outi :D


Themenstarter
Outi
Administrator
Administrator
Beiträge: 246
Registriert: 13.02.2015, 22:24
RasPis: 10+
Kontaktdaten:

Re: RaspBerry Pi 3 B: Bluetooth (Raspbian)

Beitrag von Outi » 09.09.2016, 15:18

Die Probleme in der grafischen Oberfläche scheinen mit dem aktuellen Raspbian Image behoben zu sein. Ich konnte mehrfach bei meinem Pi 3 B Bluetooth ohne Probleme konfigurieren und Geräte hinzufügen. Auch das Problem mit der zu früh eingeschalteten Tastatur (die dann nicht mehr erkannt wurde) scheint behoben zu sein.

Alles wie immer ohne Gewähr.
;) Gruß Outi :D

Antworten